Schlagwort-Archiv: Österreich

Vereine auf Pin-Wand in Österreichs Postfilialen

PhilaPunkt
B
ild (bearbeitet): BSV Favoriten e.V.

Der neuesten, anschaulich bebilderten Web-Information des Wiener Sammlervereins Favoriten (www.bsv-favoriten.at) ist eine Meldung zu entnehmen, welche die Versandstelle von Post.at schon in der letzten „Briefmarke“ als texttrockenes Geleitwort zum Verkaufsinformationsteil veröffentlich hat. Diese Meldung sollte auch für eine Deutsche Post von einigem Interesse sein können. Bonn läßt es bekanntlich mit einem Briefkasten für Sammler in den 26 Philatelie-Shops gut sein. Die Philatelieabteilung der Deutschen Post an mehr Anbindung an den viele Euro für seinen Neuheitenkauf ausgebenden, in Vereinen organisierten deutschen Sammler zu erinnern, setzt allerdings einen Verband namens BDPh samt Spitze voraus, der sein internes, nun schon viele Monate dauerndes Machtchaos ein für alle Mal hinter sich lassen kann, um so den Kopf für Wichtigeres freizubekommen. Der (leicht geänderte) Text:

Die neue Leitung Philatelie der Österreichischen Post beabsichtigt, die Briefmarken und die Philatelie wieder in die Postfilialen zurückzu bringen. In fünf Wiener Postfilialen (1020, 1100, 1160, 1210, 1230) wurde eine Philateliewand eingerichtet, auf dessen Schwarzem Brett sich ein Sammlerverein präsentieren kann. Der BSV Favoriten hat diese Möglichkeit in der Postfiliale 1100 Wien, Buchengasse 77 erhalten.

Neben dieser Werbemöglichkeit stellt die Post alle in der jeweiligen Filiale erhältlichen Sondermarken aus, geordnet nach einzelnen Motiven. In einem eigens montierten Briefkasten können Sendungen mit bestimmten Stempelwünschen eingeworfen werden.

Die Wunschzettel für die Platzierung des Stempels sind zum Abriß an dem Briefkasten angebracht, sie können dann mittels einer Heftklammer (aus dem fix montierten Schälchen links auf dem Briefkasten erkennbar) an den Brief angeheftet werden. Die Briefe werden vor Dienstschluß entnommen, wunschgemäß abgestempelt und der Beförderung zugeführt. Derzeit in Verwendung sind ein entsprechender OT-Stempel sowie der Phila Punkt Stempel. An der Beschaffung eines für Wien einheitlichen Rollenstempels mit philatelistischem Begleitmotiv wird derzeit noch gearbeitet. Jedenfalls ein vielversprechendes Unterfangen! Es bleibt zu hoffen, daß diese Einrichtung von den Philatelisten auch genützt wird.“
–– Philatelie-Digital, 15-2017

Österreich: Neuer Posttarif 1.1.2017 und eine neue Dauerserie

175c-tirol   400c-voralberg

Neue Preise, neues Glück: Die Wirtschaftspresse ist seit Monaten voll mit Berichten über eine Österreichische Post, die mit riskanten Investionen im Ausland ihr Heil in einer neuen Produktstrategie im einheimischen Markt sucht. Wegen ein paar zusätzlichen „Peanuts“ durch den Verkauf einer neuen und wieder sehr umfangreichen Dauerserie („Heraldik“) wird da keiner mäkeln wollen! – Siehe auch letzten Beitrag „Impressionen – Österreichs neue Dauerserie“ (Philatelie-Digital 4-2015). Sie, lieber Leser, der Sie wißbegierig sind, erwarten des weiteren eine straffe Zusammenfassung mit Tarifdetails und sowieso die offiziellen Dokumente der Österreichischen Post zur Tarifänderung am 1. Januar 2017 (diese alle im Ordner „Dokumente [amtl.] international“) und natürlich der Grundsatzbeitrag selbst mit allem Wissenswerten! Aktualisierung: Leser wünschten sich das Informationsblatt zum Tarif 1.3.2015. Hier ist es mit Vorder- und Rückseite!

Vollständige Beiträge im Pdf-Format bitte herunterladen: Entgelte und Leistungsverzeichnis _Brief_National_1.3.2015 bis Ende 2016Entgelte_Brief_International_1.5.2011 bis Ende 2016Entgelte_Brief_National_1.1.2017Entgelte_Brief_International__1.1.2017AGB_Brief_National_1.1.2017AGB_Brief_International_1.1.2017Österreich – Tarifdetails Briefe – Fracht national / international  und Österreich: Neuer Posttarif 1.1.2017 und neue Dauerserie und Posttarif 1.3.2015 – Postfaltblatt-I / Posttarif 1.3.2015 – Postfaltblatt-II

Klöster und Stifte – einfach nur schön

20s Kloster Wernberg

Ein schönes Stück Beschäftigung – auch für den Autor, der sich mit dieser österreichischen Dauerserie auf insgesamt 15 Seiten auseinandergesetzt hat. – Briefpost International Österreich Folge 8, Teil 1 (Teil 2 in dieser selben Ausgabe von Philatelie-Digital 3/2016)

Weiterlesen

Hochgradig seltene „Obstler“

1 oS Pk 1966-1

„Obstler“ – das klingt schon alpenländisch. Und genau um eine alpenländische Markenserie, um eine österreichische, geht es auch.  – Briefpost International – Österreich Folge 7

Weiterlesen

„Impressionen“ – Österreichs neue Dauerserie

10-c-Impressionen

Österreich, weiterhin wohl das allerbeliebteste ausländische Sammelgebiet für deutsche Briefmarkenfreunde, bekommt in zwei Wochen, am 1. März, eine neue Dauerserie.  So ein Ereignis hat in seriösen Markenländern immer etwas Denkwürdiges. Nun ja, der Lauf der Zeit: Neues kommt, Altes geht. Ist man traurig über das Vergehen, den Abgang? Der Autor nicht. Er vermeldet vielmehr einen zeitlichen Minusrekord nach so viel Selbstlob und anderem penetranten Wortgeschwulst aus Wien über die bisherige Dauerserie „Wahrzeichen“: Selbige war maximal nur eineinhalb Jahre in Gebrauch, die vier Marken in Auslandsnominale sogar nur ein Jahr! Allein schon mit dieser Meßlatte: Was so wenig Zeit in den Postmarkenbüchern verbringt, kann nicht viel Wert bzw. Ansehen haben! Also dann, endlich, die Neuen!

Vollständiger Beitrag im Pdf-Format bitte herunterladen: „Impressionen“ – Österreichs neue Dauerserie