Österreichs Sondermarken nach Gusto sammeln – zu einigen Alternativen

Brief beschwingt-1

Österreich – Bedarfspost-Folge 5. Thema sind Einzelfrankaturen mit modernen Sondermarken des Landes.

Beschwingte, luftige Motive, ideenreiche Sujetwahl, durchweg anspruchsvolle Gestaltung, meist sehr stilsicherer Geschmack, hervorragende Druckbilder dank eines reichlich eingesetzten Stichtiefdrucks – so oder so ähnlich  lauten die Urteile vor allem auch der deutschen Sammler als der größten ausländischen Kaufgruppe. Österreichische Marken machen immer neugierig, eigentlich auch jetzt noch, wenngleich das Markenland seit Eurozeiten am Überdrehen ist. Das Selbstlob aus Wien ist gewaltig. Doch der Autor will gar keinen “Wiener Schmäh” absondern (könnte er auch gar nicht!). Die 70jährige Markenvergangenheit Österreichs auf zeitgeistige Verstiegenheiten  zu reduzieren, wäre banal – wie es viele dieser modernen Motive selber ja sind.

Vollständigen Beitrag im Pdf-Format bitte herunterladen:  Österreichs Sondermarken nach Gusto sammeln – zu einigen Alternativen