Österreichs Inlandsporto ab 1.3.2015 teurer

Zehn Prozent Preissteigerung allein beim Standardbrief: Will die Post.at in Wien ihren Kunden ausreichend Zeit geben,  Protest zu äußern? Dabei hat die Regulierungsbehörde die Portoerhöhungen zum März 2015  längst abgesegnet. Es ist genau anders herum bei der Wiener Milchmädchenrechnung: Frühe Mitteilung unter dem Signum “Wir haben nichts verschwiegen!”, Vergessen der Mitteilung, wenn es soweit ist! Wie einfach! Alles zum neuen Tarif für Inlandspost.

Vollständigen Beitrag im Pdf-Format bitte herunterladen:  Österreichs Inlandsporto ab 1.3.2015 teurer