Archiv für den Monat: Januar 2015

Postkarten mit Ziel Ausland

AMPost15 Pf amerik 15.12

Briefpost National, Folge 24, stößt zur hochinteressanten Nachkriegszeit vor. Ein Sieben-Seiten-Beitrag. Zur Orientierung: Die letzte Ausarbeitung innerhalb dieser Serie erschien in Philatelie-Digital 18/2014.

Weiterlesen

Briefmarken und Öffentlichkeit (2) – lose Folge

Quelle: Vereinsreport 2015/2, Briefmarken- und Münzsammler-Verein Dietzenbach:

(…)  “Allerdings führen die ständig steigenden Kosten für Neuausgaben dazu, daß immer mehr Sammler, vor allem Rentner mit oft knappen Mitteln, ihre Sammlungen abschließen und junge Sammler, mit oft bescheidenem Taschengeld vor Ländersammlungen zurückschrecken, nur noch gestempelte Marken sammeln oder Motive, die aus der Tagespost der Familie und mit etwas Glück aus Firmenpost zusammen gesucht werden. Zu Glück gibt es in unserem Verein viele Mitglieder und Freunde, die unsere jungen Sammler dabei unterstützen, wofür ihnen der Dank der Jungsammler gewiß ist.”

Eine von vielen Meldungen! Also, Ihr Markenstrategen im Bonner Posttower und Ausgabeplaner im prächtigen ehemaligen Luftfahrtministerium in der Berliner Wilhelmstraße oder Ihr BDPh-Editionen–Produzenten –  bekommt Ihr  alle die Stimmung im Sammlerland Deutschland überhaupt noch mit? Leute, wacht auf und besinnt Euch! Die Produkte-Ankündigungssprüche vom “Feiern Sie mit uns!” oder “Freuen Sie sich auf…” oder “Sichern Sie sich jetzt…!” kommen immer weniger an und sind in ihrer lärmemden Hohlheit und dem Interesse, noch mehr Knete beim Sammlervolk rauszuschlagen. längst entlarvt. Und ein BDPh, der hohe Neuheitenausgaben beklagt, fasse sich erstmal an die eigene Nase! Oder geht die Stiftung von Gemeinschaftsgefühl und “Bei uns bewegt sich was” nur noch über die Ausweitung der Produktewelt-Kampfzone?

 

Briefmarken und Öffentlichkeit (1)

Ausgefahrene philatelistische Antennen – es gibt sie! In der Schulwirklichkeit mit Lernkursen für Kinder, die Interesse an einem lehrreichen Hobby haben. Und es gibt Anstrengungen, in der medialen Öffentlichkeit Zeichen zu setzen. Zwei aktuelle Beispiele.

Vollständiger Beitrag im Pdf-Format bitte herunterladen: Briefmarken und Öffentlichkeit (1)

Hilferuf der Philatelistischen Bibliothek Hamburg!

“Hamburg brennt” – so lautet die Eingangszeile zu dieser dramatischen Nachricht. Die Existenz der Philatelistischen Bibliothek Hamburg (http://www.philatelistische-bibliothek.de/) steht auf dem Spiel! Ihr wird mit 2015 der Geldhahn zugedreht – von einer selber finanziell am Bettelstab gehenden „Stiftung zur Förderung von Philatelie und Postgeschichte“.

Viel ist in diesen Tagen von Solidarität die Rede. Hier ist sie verlangt, in ehrlicher Art und Weise. Philatelisten können  zueinanderstehen.  Weil sie die Wichtigkeit, weil sie das Fundament ihres sammlerisch anspruchsvollen Tuns in Gefahr sehen und es retten wollen: Das schriftliche Wort, geleimt, gebunden, geklammert, zugreifbar als vielfältiges informierendes, ermunterndes und belehrendes Wissen der Philatelie – um die Sicherstellung dieses Mehrgenerationenwissens geht es, uns jetzt, und natürlich auch mit Blick auf die  kommenden Sammlergenerationen! Wenn nichts passiert, steht die Existenz der neben München wichtigsten Fachbibiiothek  auf dem Spiel! Wollen wir das? Diese Frage muß jeden ernsthaften Sammler in seiner Ehre und in seinem Gewissen für die gemeinsame Sache rühren!

Nicht jeder will heutzutage Mitglied von irgendwas werden. Das ist auch nicht immer nötig. Spenden bewirken schon viel, viele Spenden noch viel mehr. Dennoch, den Mitgliedsantrag zum Beitritt in den Unterstützerkreis finden Sie, lieber Leser, gesondern im Ordner “Aktuell / Deutschland”.

Und noch etwas. Daß jetzt Auktionsfirmen wie Schwanke/Hamburg und Dr. Fischer/Bonn Benefizversteigerungen durchführen, sollte den Elan eines jeden einzelnen nicht bremsen!

Vollständiger Beitrag (Aufruf!)  im Pdf-Format bitte herunterladen: Hilferuf der Philatelistischen Bibliothek Hamburg!

 

Zum Posttarifende 2014

90c Jugend14 Kompakt-1    Brieffstueck

Der neue Posttarif vom 1. Januar 2015 hat für den Philatelisten nicht nur hohe Neuheitenkosten verursacht. In seinem zeitlichen “Vorlauf” ergaben sich interessante Veränderungen im Markengebrauch.  – –  Briefpost national – Folge 22

Weiterlesen